RWS

 

Was haben ein warmer Sommertag und ein Radio-Workshop mit dem Titel „How to make a Radio-Show“ gemeinsam? – Beide brachten das Team von „Sprungbrett“, die Workshopleiterinnen von „Radio Blau“ und alle TeilnehmerInnen gleichermaßen zum Schwitzen. Doch es hat sich gelohnt:

Nach einem kleinen Warm-up und einer Führung durch das Studio von „Radio Blau“ ging es an die technischen Details der Aufnahme(-geräte) und ein wenig Theorie zum Radiojournalismus, genauer zu Recherche, Interviews, Umfrage, Collage sowie der Bedeutung von Musik im Radio. Inspiriert davon stellten die Workshop-TeilnehmerInnen Überlegungen zum Wunschthema ihres eigenen Beitrages an. Die Wahl fiel nach einem kurzen Brainstorming im Schatten auf Musik, mit besonderem Fokus auf Hip-Hop, zumal sich einige der TeilnehmerInnen als echte KennerInnen der Materie entpuppten.

An den folgenden Tagen des Workshops interviewten die Jugendlichen jede Menge Leipziger zu ihrem persönlichen Musikgeschmack und Hip-Hop. Danach recherchierten sie zu den Ergebnissen, um im Anschluss ihre Moderationen – den roten Faden durch den Beitrag – einsprechen zu können. Doch beim Sprechen allein blieb es nicht: Die Jugendlichen beatboxten und sangen für ihren Beitrag auch selbst etwas ein.

Herausgekommen ist ein buntes Potpourri, das im letzten Schritt noch zusammengeschnitten wurde und den wunderbaren Titel „We are the world“ bekam: Radiosendung "We are the world"

 

2