Erste Gründungsideen für eine Freiwilligen-Agentur in Leipzig entstanden 1999 in der Oberbürgermeister-Sprechstunde und in der Agenda-Arbeitsgruppe Zukunft der Arbeit. Die Gründung des Vereins erfolgte dann am 4. Dezember 2000, dem Vortag des Internationalen Tages des Ehrenamtes, mit insgesamt 13 Gründungsmitgliedern.

Zunächst boten Vorstandsmitglieder der Freiwilligen-Agentur einmal wöchentlich Sprechstunden im Stadtbüro an.
Zwei Angestellte begannen am 1. Oktober 2001 mit der Arbeit und kurz darauf wurden drei Büroräume im Stadtzentrum in der Großen Fleischergasse 12 angemietet.

Zu Anfang wurden ehrenamtliche Angebote handschriftlich erfasst. Seit Herbst 2002 verfügt die Freiwilligen-Agentur über eine frei zugängliche Datenbank im Internet, in der Interessierte selbstständig nach Angeboten für eine freiwillige Tätigkeit suchen können.

Das erste große Projekt begann im Sommer 2002 mit dem Jugendprojekt soziales lernen. Darauf folgten die Einführung des Freiwilligen-Stammtisches, des Freiwilligentages und des EhrenamtsPasses.

Auf das Projekt soziales lernen folgte JEM – Jung, Engagiert, Motiviert. Hinzu kam auch das Projekt Lokale generationsübergreifende Freiwilligendienste.
Im Herbst 2007 begann das Projekt IDEE- Integration durch ehrenamtliches Engagement zur Beratung und Vermittlung von Menschen in Langzeitarbeitslosigkeit. An das Jugendprojekt JEM schloss sich im Sommer 2008 e hoch drei. engagement - ehrenamt - einsatz an. Schließlich konnte im März 2012 das durch die Aktion Mensch geförderte interkulturelle Jugendmedienprojekt Sprungbrett starten, welches Jugendliche mit Migrationshintergrund für die gemeinnützige Arbeit in den lokalen Medien begeistern soll.

Die Freiwilligen-Agentur Leipzig, seit Mai 2008 nunmehr am Dorotheenplatz 2 zu erreichen, zeigt sich als junger, motivierter Verein, der viel bewegt und innovative Ideen umsetzt, um freiwilliges Engagement auf den unterschiedlichen Wegen zu fördern. Gegenwärtig kooperieren wir mit über 250 gemeinnützigen Einrichtungen in Leipzig sowie vielen Partnern aus Wirtschaft und Politik.

Wir freuen uns auch Sie durch Beratungen, Projekte und Sonderveranstaltungen für eine ehrenamtliche Tätigkeit zu gewinnen.