Am Montag gab es wohl großes Staunen bei SchülerInnen und LehrerInnen in der Joachim-Ringelnatz-Grundschule Grünau. In den Garderoben herrschte zwar großes Durcheinander, aber sie strahlen frisch gestrichen, die Bänke sind repariert, die riesigen Erdhaufen auf dem Freigelände haben sich wie von Zauberhand in Container bewegt, die Zimmerpflanzen grünen in neuen Töpfen und der Tast- und Spürweg im Schulgarten ist vollendet. Sogar die Fische schwimmen wieder in einem gereinigten Aquarium.

Mehr als 50 fleißige ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, alle samt MitarbeiterInnen der Vereinigten Leipziger Wohnungsgenossenschaft eG (VLW) und des Tochterunternehmens (VLW GS GmbH) , hatten trotz anhaltendem Nieselregen  zum Kindertag am Samstag Schaufel und Pinsel in die Hand genommen, um gemeinsam mit dem Förderverein der Joachim-Ringelnatz-Grundschule die Last der Aufgaben anzugehen, die von den engagierten Eltern bislang alleine nicht zu stemmen waren.
Dank sehr guter Planung und Organisation hatte auch das Wetter keine Chance gegen dieses handfeste Geschenk zum Kindertag. „Viel Spaß hatten natürlich die Kinder vor Ort“, verrät Birgit Höppner-Böhme, die Geschäftsführerin der Freiwilligen-Agentur. „Sie machten alle Schaukeln und Pfützen im Schulgelände unsicher, nachdem sie zuerst ein Dankeschön-Plakat mit vielen fleißigen Ameisen gebastelt hatten.“
Glücklich war nicht nur die Schuldirektorin Anne Matthias über die Vermittlung dieses Arbeitseinsatzes durch die Freiwilligen-Agentur Leipzig, auch die Vorstände der Vereinigten Leipziger Wohnungsgenossenschaft eG (VLW) Michaela Kostov und Wolf-Rüdiger Kliebes legten selbst mit Hand an und waren am Nachmittag nicht nur sehr zufrieden mit den gemeinsam erreichten Arbeitsergebnissen, sondern können sich durchaus eine dauerhafte Patenschaft mit der Grünauer Grundschule vorstellen.
Gern koordiniert und gestaltet die Freiwilligen-Agentur Leipzig ähnliche Aktionen für Unternehmen und Vereine, um soziales Engagement auch durch konzentrierte Einsätze zu unterstützen.

 

VLW