Ausgewählte Engagementmöglichkeiten für interessierte Freiwillige

Hier finden Sie einige ausgewählte Engagementmöglichkeiten für suchende Freiwillige.

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt unserer ca. 500 Mitmach-Angebote aus etwa 250 gemeinnützigen Vereinen.

Alle veröffentlichten Engagementmöglichkeiten können Sie sich in unserer Datenbank anschauen. Hier haben Sie auch die Möglichkeit Angebote gezielt nach Ihren Wünschen zu suchen.

Der Pavillon der Hoffnung in Leipzig ist ein soziales und ökumenisches Begegnungszentrum auf der Alten Messe.

PlayTogether ist eine Begegnungsstätte für Kinder bis 12 Jahren und ihre Familien zur Stärkung von Integration und Abbau von Vorurteilen. Der Eintritt ist kostenfrei, um vor allem benachteiligten Familien einen Raum zum Spielen und zum in Kontakt kommen bieten zu können.

Der Indoorspielplatz PlayTogether bietet eine Nachmittagsöffnungszeit, um sich spielerisch mit demokratiestärkenden Inhalten auseinanderzusetzen.

Was ist zu tun?
Unterstützung der Aufsichtskräfte, Spielen mit Kindern, in Kontakt treten mit Eltern

Wünschenswerte Kenntnisse: Kontaktfreude, aufgeschlossenes Wesen, ggf. eine Fremdsprache
Ein Führungszeugnis ist notwendig.

Neugierig geworden?
Dann melden Sie sich bitte Lutz Schumann, Tel: 0341 / 25 69 98 16, Mobil: 0173 / 37 44 197 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei der Freiwilligen-Agentur Leipzig, Tel.: 0341 - 149 47 28, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Projekt "Senior*innen in Schulen" des Vereins Haus Steinstraße e.V. geht in die nächste Runde!

Auch im Jahr 2020 laden wir wieder Senioren und Seniorinnen ein, sich als ehrenamtliche Streitschlichter*innen an Grundschulen in ganz Leipzig zu engagieren und so Kinder in Konfliktsituationen zu unterstützen.

Die kostenlose Ausbildung zur Konfliktberater*in findet ab März 2020 statt. Vorab können Sie das Projekt bei unseren Informationsveranstaltungen im Januar und Februar kennenlernen. Zu diesen laden wir Sie herzlich ein!

Wir freuen uns auf Sie!

Informationstermine:
21.01.2020 13.00 – 15.15 Uhr
31.01.2020 11.00 – 13.15 Uhr
04.02.2020 13.00 – 15.15 Uhr
28.02.2020 10.00 – 12.15 Uhr

Bitte melden Sie sich zu den Informationsterminen an.

Ausbildungstermine:
24. - 27. März 2020
22. - 25. April 2020
11. - 14. Mai 2020

Neugierig geworden?
Dann melden Sie sich bitte bei der Ehrenamtskoordinatorin Caroline Lyle, Tel.: 0341 39 13 219, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei der Freiwilligen-Agentur Leipzig, Tel.: 0341 - 149 47 28, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Was ist zu tun
Wir suchen eine Person, die Freude an der Natur hat, mit einen grünen "Daumen".
Sie sollte die Anleitung einer Gruppe von psychisch erkrankten Menschen bei der Pflege von Grünflächen, z.B. Rasen mähen, Hecke schneiden, Laub beräumen und ähnliches, übernehmen.

Ziel des Angebotes
Pflege und Wartung von Grünanlagen in Zusammenarbeit mit psychisch Kranken.

Ein erweiteretes Führungszeugnis ist notwendig.
Die zeitliche Einteilung ist flexibel, der Einsatz erfolgt von April bis Oktober.

Anforderungen
Verständnis für die besondere Situation dieser Menschen Kontaktfreudigkeit und Zuverlässigkeit gärtnerisches Geschick

Neugierig geworden?
Dann melden Sie sich bitte bei Thomas Rücker, Tel.: 0341 / 912 83 17, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei der Freiwilligen-Agentur Leipzig, Tel.: 0341 - 149 47 28, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Die Ökumenische TelefonSeelsorge Leipzig beim Diakonischen Werk Innere Mission Leipzig e. V. wurde 1999 gegründet; seitdem wurden unzählige Gespräche geführt. Getragen wird die Arbeit von ca. 50 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen am Telefon sowie der Leiterin und einer Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle. Um den augenblicklichen Stand an Mitarbeitern wieder zu erweitern, und die Präsenz am Telefon rund um die Uhr gewährleisten zu können, wollen wir weiterhin neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnen. Deshalb suchen wir nach interessierten und motivierten Menschen, die sich für diese Arbeit am Telefon und in der MailSeelsorge ausbilden lassen möchten.

Wir suchen:
ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
· die zuhören können
· die verschwiegen sind
· die lernbereit sind
· die andere ohne Vorurteile annehmen und begleiten können

Wir bieten:
· Ausbildung in der Gruppe mit Selbsterfahrung, Gesprächsführung u. a.
· ständige praxisbegleitende Weiterbildung und Gruppensupervision
· Zugehörigkeit zu einem Team von ca. 50 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen

Im Frühjahr 2020 beginnt wieder ein neuer Ausbildungskurs (120 Stunden, 1-3 Abende/Monat für ein Jahr) für ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei der Ökumenischen TelefonSeelsorge Leipzig. Der spätere Dienst (12 Stunden im Monat zzgl. der monatlichen Supervision) wird durch regelmäßige Weiterbildung und monatliche Supervision begleitet. Die Ausbildung ist kostenfrei. Ein Auswahlverfahren für diese ehrenamtliche Mitarbeit findet ab Herbst 2019 statt.

Interessierte dafür melden sich bitte mit ihrem Namen und der Postanschrift telefonisch in unserer Geschäftsstelle unter der Nummer (0341) 9940 676 oder über unsere Mailadresse:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr Infos unter: https://www.telefonseelsorge.de/

Der Aktive Senioren Leipzig e.V. sucht eine*n Ehrenamtliche*n für einen Spätdienst pro Woche am Mittwoch. Die Dienstzeit ist von 16:00-21:00 Uhr. Eiinzelheiten klären wir im persönlichen Gespräch.

Was ist zu tun?

Verkauf von einem kleinen Angebot an Getränken an unsere Sportler*innen sowie Schließdienst am Ende der Dienstzeit.

Kontakt

Aktive Senioren Leipzig e.V.
Herr Rene Rößler
Tel 0341 / 252 14 51
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.aktive-senioren-leipzig.de 

Weitere Informationen unter: https://www.freinet-online.de/query/iframe/detail.php?agid=183&styleid=1&frametyp=2&do=go&submit=Suchen&hideund=1&suchen=getr%C3%A4nke&no_forward=1&detail=165429

Für die Übersetzung unserer Beratungsgespräche suchen wir 2-3 Arabisch-Sprachmittler*innen. Die Beratungen finden von Montag-Freitag vor- und nachmittags statt und dauern in etwa eine Stunde. Einsatzorte sind die Südvorstadt und ab 2020 auch Grünau. Gemeinsam besprechen wir die Einsatzhäufigkeit, die je nach zeitlichen Möglichkeiten von zweimal wöchentlich bis einmal monatlich oder weniger reichen kann.

Wir schließen mit allen ehrenamtlichen Sprachmittler*innen eine schriftliche Ehrenamtsvereinbarung ab und es wird eine Ehrenamtspauschale in Höhe von 10,00€ pro Stunde gezahlt. Zu Beginn findet eine kleine Einarbeitung in die Besonderheiten der Sprachmittlung im Beratungssetting statt. Unseren Sprachmittler*innen bieten wir kostenfreie Fortbildungsmöglichkeiten und Veranstaltungen und informieren überdies über externe Angebote für Ehrenamtler*innen, die auf diesem Gebiet tätig sind.

Das benötigte erweiterte Führungszeugnis kann mit einem Schreiben unseres Beratungszentrums kostenfrei beantragt werden. Wir sind an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert; freuen uns jedoch auch über Kurzzeitengagement.

DRK-Migrationsberatung: Die Migrationsberatung berät alle zugewanderten Menschen, die langfristig in Deutschland bleiben wollen. Darunter zählen Menschen mit Fluchterfahrung, EU Bürger*innen, Spätaussiedler*innen und Menschen aus anderen Ländern mit ungenügenden Sprachkenntnissen. Beraten wird zur sozialen, beruflichen und sprachlichen Integration. Themen der Beratung sind hauptsächlich: Aufenthalt, Familienzusammenführung, Bildung, Arbeit, Sprache, Familie, Geld, Gesundheit. Die Beratung ist vertraulich und kostenlos.

DRK-Rückkehrberatung: In der Rückkehr- und Perspektivenberatung werden Menschen unterstützt, die eine Rückkehr in ihr Herkunftsland erwägen oder sich über ihre Bleibeperspektive in Deutschland informieren möchten. Es wird über Reintegrationshilfen beraten und gemeinsam mit den Ratsuchenden eine konkrete Zukunftsperspektive für eine nachhaltige Reintegration entwickelt.

Was ist zu tun?
Sprachmittlung während der Beratung
ggf. Übersetzung von kürzeren Texten und Schriftstücken
ggf. Begleitung von Klient*innen zu Behörde, Wohnungsbesichtigungen etc.

Kenntnisse:
Arabisch, Deutsch

Migrationsberatungsstelle Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Leipzig e.V., Tel.: 0160 5825641, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Menschen mit grünem Daumen gesucht!

Nicht nur bei der Hitze benötigt der Garten unserer Gemeinschaftsunterkunft an den Tierkliniken dringend etwas Pflege. 🌿🌻🚿

Wir freuen uns daher über eine ehrenamtliche Unterstützung, die den Garten gemeinsam mit unseren Bewohner*innen auf Vordermann bringt, damit man sich dort auch mal nach Feierabend gemütlich zusammensetzen kann.

    • Zeitaufwand: ein- bis zweimal pro Woche, je ca. 3 Stunden
    • Es gibt eine Aufwandsentschädigung und Sachkosten für Anschaffungen
    • Einsatzort: Gemeinschaftsunterkunft An den Tierkliniken 48, 04103 Leipzig
    • Träger: Johanniter Unfallhilfe e. V. Regionalverband Leipzig

Bei Interesse bitte bei Sandra Hoffmann (0172 4641257, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden.

Es handelt sich um eine sachsenweit ausgeübte Tätigkeit.

Projektbeschreibung:

Das Inklusionsnetzwerk Sachsen ist ein freiwilliger und kostenfreier Zusammenschluss von Institutionen, Organisationen, Unternehmen wie auch Einzelpersonen, die bereits inklusiv wirken oder sich diesem öffnen möchten. Es dient dem branchenübergreifenden Austausch , soll Wissen teilen und ggf. neue Kooperationen und Aktivitäten anregen.

Was ist zu tun?
Insbesondere redaktionelle Tätigkeiten (u. a. für die Kampagne "Gesichter der Inklusion") und Unterstützung bei der Veranstaltungsorganisation und -begleitung.

Die Arbeit findet in einem inklusiven Team von Menschen mit und ohne Behinderung und verschiedenster Altersstufen aus ganz Sachsen statt.

Kenntnisse:
Computer, Deutsch

Voraussetzung:
Spass am Schreiben, gute Rechtschreibung, ggf. Organisationstalent

Neugierig geworden?
Dann melden Sie sich bitte bei: Frau Helm, Tel.: 0351 47935014, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei der Freiwilligen-Agentur Leipzig, Tel.: 0341 - 149 47 28, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Worum es geht: Für unsere Gemeinschaftsunterkunft in Stötteritz suchen wir Ehrenamtliche, die ein Freizeitangebot an ein bis zwei Nachmittagen pro Woche - vorzugsweise dienstags und freitags - für die hier wohnenden Kinder schaffen. Toll wäre ein Angebot zu einem bestimmten Thema oder mit einem bestimmten Material (darf natürlich auch wechseln).

Was ist zu tun? 
Freizeitbeschäftigung mit ggf. wechselnder Gruppe für Kinder etwa zwischen 5 und 11 Jahren gestalten.

Voraussetzungen: 
Zuverlässigkeit, Geduld, Offenheit und Kontaktfreude, Ideenreichtum, Strukturiertheit, Sensibilität für unterschiedliche Gefühls- und Bedürfnislagen der Kinder

Neugierig geworden?
Dann melden Sie sich bitte bei: Gemeinschaftsunterkunft Sommerfelder Straße, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei der Freiwilligen-Agentur Leipzig, Tel.: 0341 - 149 47 28, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

"Es ist schön, Erlebnisse zu teilen."

Alltagsbegleiter*in für Senior*innen zu sein heißt Betreuung, Begleitung und Unterstützung von betagten und hochbetagten Menschen zu leisten. Sie stehen Senior*innen in ihrer eigenen Häuslichkeit unterstützend zur Seite durch regelmäßige Begleitung und Unterstützung im täglichen Leben. Das kann das Helfen beim Einkauf, die Begleitung bei Behördengängen oder Arztbesuchen sein oder der gemeinsame Besuch von Veranstaltungen. Kartenspielen, Spazieren gehen und auch kleine Hilfen im Haushalt sind möglich. Der Fantasie und den Interessen in der Freizeitgestaltung sind keine Grenzen gesetzt.

Alltagsbegleiter*in kann jeder werden, der sich ehrenamtlich engagieren möchte und sich vorstellen kann, sich um Senior*innen zu kümmern. Eine Verwandschaft sollte jedoch nicht vorliegen. Es ist gewünscht, dass sich dadurch eine längerfristige stabile Unterstützungsbindung entwickelt.

Die DENKMALSOZIAL gGmbH ist der Träger des Programms Alltagsblegleiter, unterstützt ehrenamtlich Interessierte beim Kennenlernen von Senior*innen und ist Ansprechpartner, wenn es Austauschbedarf während der Patenschaft entsteht.

Voraussetzungen:
Empathie, Flexibilität - neue wechselnde Aufgaben, Einsatzbereitschaft, Kreativität

Wir freuen uns, wenn Sie Teil unseres ehrenamtlichen Alltagsbegleiter*innen-Teams werden!

Neugierig geworden?
Dann melden Sie sich bitte unter: Tel.: 0341 92744021 oder bei der Freiwilligen-Agentur Leipzig, Tel.: 0341 - 149 47 28, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit ca. 400 hauptamtlichen Mitarbeiter*innen und 700 ehrenamtlichen Helfer*innenn erfüllt der DRK Kreisverband die Aufgaben im Sinne des Roten Kreuzes in Leipzig. Die Menschlichkeit steht dabei immer an oberster Stelle unserer Arbeit. Und jede*r kann dabei sein, jede*r kann mitmachen - hauptamtlich und ehrenamtlich. Ganz besondere Situationen werden hier täglich bewältigt, immer mit dem Ziel, menschliches Leid nicht nur zu lindern, sondern auch zu verhüten.

Projektbeschreibung:
* Gruppenleiter im Schulsanitätsdienst
* mit einer Gruppe von 10 - 15 SchülerInnen von Grundschule bis Gymnasium die AG Schulsanitätsdienst durchführen
* Schüler*innen sind an Erster Hilfe interessiert

Was ist zu tun?
Vermittlung von kleinen Grundlagen der Ersten Hilfe

Kenntnisse:
Identifikation mit Grundsätzen und Leitbild des Roten Kreuzes, DRK-Mitgliedschaft zum Zwecke der Versicherung, Führerschein, freundliche und positive Ausstrahlung

Anforderungen:
- Alter (mind.) 18 Jahre
- Geschlecht: ohne Einschränkung
- Führerschein PKW-Führerschein
- Führungszeugnis: erweitertes FZ notwendig

Was wird geboten:
• EhrenamtsPass
• Haftpflichtversicherung
• Tätigkeitsnachweise
• Unfallversicherung
• Aufwandsentschädigung
• Weiterbildung

Informationen zur Einrichtung:
Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Leipzig-Stadt e. V.
Brandvorwerkstraße 36a
04275 Leipzig

Frau Rauschenbach
Tel: 0341/303 52 07
Fax: 0341/3035199
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.drk-leipzig.de
(Anfahrt: Straßenbahn: Linie 10, 11 Haltestelle: K.-Liebknecht- / K.-Eisner Straße; Bus: Linie 60, 74 Haltestelle: Fockestraße)

Worum es geht:
Der SV Handwerk Leipzig e.V. engagiert sich in den 3 genannten Sektionen sowohl im Breitensport wie auch der gezielten Förderung von Leistungsträger*innen im Spitzensport

Was ist zu tun?
(Schwimm-) Training von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in verschiedenen Gruppen; Kamprichter-Tätigkeit bei Wettkämpfen
Wir suchen hauptsächlich (Schwimm-) Sportbegeisterte, die sich mit unserer Unterstützung zum Übungsleiter*innen, Trainingsassistent*innen oder Kampfrichter*innen für Schwimmwettkämpfe ausbilden lassen und sich dauerhaft in einem wachsenden Verein engagieren möchten.

Voraussetzung:
Begeisterung für Sport, empathischer Umgang mit Menschen,
zeitl. Verfügbarkeit: Wochentags, Tagsüber bzw. Abends,
Bereitschaft zu längerfristigem Engagement und zur Ausbildung als Übungsleiter*in/Kampfrichter*in

Neugierig geworden?
Dann melden Sie sich bitte bei: Frau Damm, Tel.: 0341 5293092, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei der Freiwilligen-Agentur Leipzig, Tel.: 0341 - 149 47 28, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Worum es geht:
Unsere Betreute Wohnanlage "Betreutes Wohnen zu Hause" ist zentrumsnah am Bayrischen Platz gelegen. Vertrauen, Zuwendung und menschliche Nähe bestimmen den täglichen Umgang mit den Bewohner*innen. Neben der liebevollen Betreuung und Unterstützung bieten unsere Mitarbeiter*innen ein abwechslungsreiches Kulturprogramm, um Wohlbefinden und Lebensfreude der Bewohner*innen zu steigern.

"Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern wie man alt wird."
(Ursula Lehr, Bundesministerin a.D.)

Es werden Ehrenamtliche gesucht, die punktuell Veranstaltungen vor- und nachbereiten. Die unsere Bewohner*innen ggf. am Rollator auf Spaziergängen und Ausflügen begleiten, Gespräche mit Ihnen führen und sie während Veranstaltungen betreuen.

Was ist zu tun?
Unterstützung bei der Durchführung von Veranstaltungen und Tagesgestaltung
Begleitung bei Ausfahrten und -flügen
Einbringen eigener Hobbys als zusätzliches Angebot (Vorlesestunden, Sprach- und Rätselspiele etc.)

Einsatzorte:
Betreute Wohnanlage "Betreutes Wohnen zu Hause", Arthur-Hoffmann-Str. 6, 04107 Leipzig
Betreute Wohnanlage "Seniorenresidenz", Schenkendorfstraße 17, 04275 Leipzig
Betreute Wohnanlage "Domizil am Ring", Ranstädter Steinweg 6, 04109 Leipzig

Voraussetzung: Einfühlungsvermögen, kommunikative Fähigkeiten, Selbstständiges Arbeiten

Neugierig geworden?
Dann melden Sie sich bitte bei: Herr Frank Weise, Tel.: 0341 35055114, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei der Freiwilligen-Agentur Leipzig, Tel.: 0341 - 149 47 28, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir suchen schnellstmöglich für unseren Hort eine Unterstützung zu den folgenden Zeiten:

Montag bis Freitag 7.20 Uhr bis 8.20 Uhr
sowie am Mittwoch von 15 bis 17 Uhr.

Voraussetzung ist einer der folgenden Abschlüsse:
Erzieher*in, Sozialpädagoge*in, Heilpädagoge*in.

Unsere kleine und familiäre Grundschule in Leipzig-Gohlis wird von 44 Schüler*innen
besucht. Selbstbestimmtes Lernen in jahrgangsübergreifenden Gruppen und ein respektvolles
und bedürfnisorientiertes Miteinander sind elementare Bestandteile des Konzepts, das von den
reformpädagogischen Ansätzen Montessoris und Freinets inspiriert ist.

Bei Interesse und/oder Fragen schreiben Sie bitte per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Förderverein Aktive Schule Leipzig e.V.