1. Dezember 2022 Donnerstag,4:43 PM

#DigitaleToolsFürVereine – Online Spenden sammeln mit betterplace

Datum/Zeit
Di. 29. März 2022 / 16:30 - 18:00

Veranstaltungsort
online
Videokonferenz, Leipzig


Kürzlich hat die Servicestelle für Vereine eine Sammlung nützlicher digitaler Tools für Vereine und Initiativen veröffentlicht. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe #DigitaleToolsFürVereine stellen wir ausgewählte digitale Werkzeuge für eure Vereinsaufgaben vor. Für Einsteiger*innen, die noch digitale Lösungen suchen (müssen) und alle, die ihren Werkzeugkasten erweitern möchten. In unseren Online-Seminaren werden digitale Anwendungen anschaulich und praxisnah erklärt und Fragen beantwortet.

Betterplace.org ist Deutschlands größte Spendenplattform. Sie erleichtert das Online-Fundraising mit nützlichen kostenlosen Werkzeugen: zum Beispiel durch einfache Spendenabwicklung mit verschiedenen Zahlungsmethoden, Spendenformulare zur Einbindung auf der eigenen Website und Facebook-Seite, automatisierte Dankes-Nachrichten und individuell gestaltbare Newsletter, um mit Unterstützer*innen im Kontakt zu bleiben und über Projektfortschritte zu informieren. Praktisch außerdem: Spendenbescheinigungen werden von betterplace.org versendet. Die Anmeldung und Funktionen bei betterplace.org sind kostenlos. Erst bei erfolgreichem Einwerben von Spenden entstehen 2,5% Transaktionskosten. Betterplace.org ist selbst gemeinnützig und nicht profitorientiert.
In unserem Online-Seminar zeigt Josephin Hetz von betterplace.org wie ihr die Tools der Plattform erfolgreich nutzt und gibt Tipps, wie ihr eine gelungene Projektseite gestaltet.

  • Die Teilnahme ist kostenfrei.
  • Anmeldung: per Mail an servicestelle@fwal.de mit dem Betreff „Digitale Tools“ und folgenden Angaben: Name, Organisation, E-Mail-Adresse, gern auch Telefonnummer.
  • Die Veranstaltung findet per Videokonferenz statt. Zur Teilnahme wird ein Endgerät mit stabiler Internetverbindung, Kamera und Mikrofon benötigt. Die Zugangsdaten werden rechtzeitig per Mail versendet.

Die Veranstaltung ist gefördert durch die Stadt Leipzig.

UNTERSTÜTZT VON: