Egal ob temporäre Projektgruppe, rechtsformlose Initiative oder eingetragener Verein - die Servicestelle für Vereine unterstützt gemeinwohlorientierte Akteur*innen in ihren Aktivitäten in Leipzig durch ein kostenfreies Beratungsangebot. Mehr zur konkreten Zielgruppe und den Konditionen der Beratung findet ihr weiter unten auf dieser Seite.

Wir beraten euch zu folgenden Themen:

  • Grundlagen der Gemeinnützigkeit
  • Vereinsgründung & Satzungsänderungen
  • Hinweise zu anderen Rechtsformen
  • Vereinsorganisation und -alltag (Vereinsorgane, typische Prozesse)
  • Haftung
  • Ideenentwicklung und Projektkonzeption
  • Recherche von Fördermöglichkeiten
  • Antragsstellung von Projektgeldern (Kosten- und Finanzierungsplanung, Projektbeschreibung)
  • Projektabrechnung
  • Grundlagen zu strategischem Finanzierungsmix und der Erschließung von Einnahmequellen (Spendenakquise, Eigenmittel, Unternehmenskooperation)
  • Ausgeschlossen: Beratung zu EU-Förderungen
  • Betreuung von Ehrenamtlichen in Organisationen
  • Nachwuchsgewinnung und Vorstandssuche
  • Grundlagen Social Media, Pressearbeit
  • Zielgruppenanalyse
  • Grundlagen Datenschutz
  • Grundlagen der einfachen Vereinsbuchhaltung (für Vereine mit einem steuerpflichtigen Jahresumsatz von unter 35.000 € oder einem Gewinn von unter 5.000 € im wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb)
  • Versicherungsschutz im Ehrenamt
  • Versicherungen für den Verein

Hinweis: Die Servicestelle führt im Rahmen ihrer Tätigkeiten keine Rechts- und Steuerberatung durch.

Links zu verschiedenen Wissens- und Informationsangeboten für die Arbeit von gemeinnützigen Organisationen und Initiativen findet ihr auch auf unserem Info-Pool.

Zielgruppe der Beratung

Das Beratungsangebot der Servicestelle für Vereine richtet sich an kleinere und mittlere Idealvereine und Initiativen aller Sparten/Bereiche, die

  • sich als Einsteiger*innen auf dem jeweiligen Themengebiet verstehen,
  • gemeinwohlorientierte Ziele (vgl. § 52 ff. AO) verfolgen oder als gemeinnützige Träger anerkannt sind,
  • nicht in erster Linie kommerzielle Ziele verfolgen,
  • ihren Sitz in der Stadt Leipzig haben,
  • nicht in Verbandsstrukturen mit Beratungsangebot des gefragten Themas organisiert sind
  • und die überwiegend ehrenamtlich organisiert sind.

Von der Beratung ausgeschlossen sind Organisationen, die

  • durch rassistische Diskriminierung oder aus Gründen des Geschlechts, der ethnischen Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder sexuellen Identität herabwürdigend agieren.

Konditionen der Beratung

Die Beratungsleistung ist für die oben genannte Zielgruppe kostenfrei.
Die Beratung kann sowohl persönlich als auch per Email oder telefonisch erfolgen und auch mehrere Termine umfassen.
Sendet uns eine E-Mail an servicestelle@fwal.de unter Angabe der Organisation/des Projekts, des konkreten Beratungsanliegens sowie bei persönlicher und telefonischer Beratung mögliche Terminvorschläge.

Die persönlichen Beratungsgespräche finden i.d.R. in der Geschäftsstelle der Freiwilligen-Agentur Leipzig statt.
Wir schließen bei persönlichen Beratungen eine Beratungsvereinbarung ab. Diese kann vorab hier eingesehen werden:  Beratungsvereinbarung + Datenschutzbestimmungen

Wir setzen voraus, dass die/der Ratsuchende am Ende des Beratungsprozesses an der Online-Evaluation zur Beratung teilnimmt.

Die Beratung hat euch gut gefallen?

Für unser Engagement in Leipzig sind wir auf Spenden angewiesen. Daher freuen wir uns über jede Unterstützung. Zum Spendenkonto