Nach drei Jahren endet unser Projekt „Gemeinsam engagiert“. Stolz und freudig blicken wir zurück auf eine sehr bewegte und erfolgreiche Zeit.

Über 100 interessierte Freiwillige mit Migrations- und Fluchterfahrung besuchten unsere persönlichen Einzelberatungen, die teilweise von einem*r ehrenamtlichen Übersetzer*in begleitet wurden. Dort konnten wir wichtige Fragen rund ums Ehrenamt klären und in einen passenden Leipziger Verein vermitteln. Bei Bedarf, zum Beispiel bei noch sehr geringen deutschen Sprachkenntnissen, begleiteten wir die ersten Treffen mit einer Organisation.
Auch zahlreiche Leipzigerinnen und Leipziger fanden über die Beratung im Projekt oder das Informationsangebot auf unserer Homepage ihren Weg in ein Engagement im Integrationsbereich, zum Beispiel als Pat*innen für Geflüchtete oder als Hausaufgabenunterstützung.

Im ersten Projektjahr zeigte sich, dass es Vereine gibt, die mit vielen migrantischen Ehrenamtlichen arbeiten und sich dabei ein Informationsangebot für die Ehrenamtlichen wünschen. Daraus entstand ein Schulungsangebot, das im zweiten und dritten Projektjahr von über 50 Ehrenamtlichen besucht wurde. Die Inhalte umfassten zum einen grundsätzliche Informationen zum Ehrenamt und konnten gleichzeitig Bedarfe der Teilnehmenden integrieren, zum Beispiel Sprach-Übungen für bestimmte Situationen oder Möglichkeit des Austauschs zu Hürden im Ehrenamt.

Natürlich wollten wir möglichst viele Menschen über die Arbeit des Projekts und die Möglichkeiten eines interkulturellen Engagements informieren und waren daher (fast) überall dabei: Integrationsmesse, Kollefest, Engagementmesse, Spotlight.Engagement und Women at Work… um nur einige zu nennen.

Vereine und gemeinnützige Organisationen unterstützte das Projekt auf dem Weg der interkulturellen Öffnung und in der Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen mit Migrationserfahrung. Neben einem allgemeinen Beratungsangebot gab es spezielle Vereinssprechstunden und Weiterbildungsangebote.

Vielen Dank an dieser Stelle für das Vertrauen, das uns in den Beratungen und Begleitungen entgegengebracht wurde, für die vielen Anfragen, für die zahlreichen guten Kooperationen mit Leipziger Organisationen und Vereinen und für das gute Netzwerk in Leipzig und das große Engagement so vieler Menschen!

Und an dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön für die ehrenamtliche Unterstützung im Projekt durch Mohammed Baghishani, der als ehrenamtlicher Berater, Filmdarsteller und generell engagierter Unterstützer im Projekt aktiv war.

 

Auch nach dem Ende des Projekts "Gemeinsam engagiert" unterstützt die Freiwilligen-Agentur Leipzig interkulturelles Engagement!

Weiterhin finden Sie auf dieser Seite Informationen, Beratungen und Begleitung bei den ersten Schritten im freiwilligen Engagement.
Außerdem vermitteln wir gezielt interessierte Leipzigerinnen und Leipziger in ein freiwilliges Engagement im Integrationsbereich. Wir sind im Kontakt mit Vereinen und Initiativen und wissen, wo gerade Unterstützung z.B. in Deutschkursen, als Pat*innen oder in der Begleitung zu Behörden gesucht werden.

Für Vereine und Organisationen sind wir Ansprechpartner*innen für alle Fragen rund um die Zusammenarbeit mit engagierten Migrant*innen und bieten Beratung und Weiterbildung.

In diesem Video erklären wir, wie wir im Projekt "Gemeinsam Engagiert" arbeiten und ehrenamtlich Interessierte ins Engagement begleiten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Informationen für Migrant*innen zum Ehrenamt

Das Projekt Gemeinsam engagiert bietet Informationen in leichter Sprache und mit Übersetzung für Migrant*innen, die sich für ein Ehrenamt in Leipzig interessieren.

Informationen für Vereine und Organisationen

Hier finden Sie Informationen und Tipps zur Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen mit Migrationserfahrung.

Engagement im Integrationsbereich

Zahlreiche Vereine und Initiativen in Leipzig setzen sich für Migrant*innen und Geflüchtete in Leipzig ein und sind auf der Suche nach ehrenamtlicher Unterstützung. Hier finden Sie weitere Informationen dazu.

#werde pate leipzig

#werde pate leipzig

Patenschaften für Geflüchtete

Auch und gerade derzeit suchen die Leipziger Patenschaftsprogramme Pat*innen, die geflüchtete Menschen in ihren Ankommen in Leipzig unterstützen.

Ihre Ansprechperson
Larissa Zücker

Dorotheenplatz 2
04109 Leipzig

Tel:  0341 / 149 47 28
Fax: 0341 / 149 47 29
E-Mail: integration@fwal.de

Logo von Integration Sachsen, Staatsministerium für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt, Freistaat Sachsen